European Tour Booking for Punk, Rock and Indie Artists

SUBHUMANS (UK)
Anarcho Punk Legend



Die Subhumans gründeten sich 1980 und sind mit Crass und Conflict eine der wichtigsten Bands der britischen Anarcho/Peace-Punk Bewegung.

1983 gründete die Band Bluurg Records, wo sie ihre Aufnahmen bis heute selbst veröffentlicht.

Nach zahlreichen Tourneen in den USA und Europa lösten sich Subhumans 1985 auf, um fast in der selben Besetzung als Citizen Fish zu spielen. Seit der Subhumans Reunion im Jahr 1998 spielen sie in beiden Bands parallel, oft auch zusammen auf Festivals. Die Subhumans tourten seitdem in the USA, Europa, Australien und Neuseeland und veröffentlichten ihr neues Album "Internal Riot".

Dick Lucas' intelligente Texte prägen die politische Ausrichtung der Band, wobei er in seinen Songs nicht nur dazu aufruft, gegen die sozialen und politischen Mißstände zu wüten sondern auch dazu, sie zu verbessern.

Subhumans-Aufnäher schmücken bis heute die Jacken der Punks auf der ganzen Welt. Die Queens of the Stone Age coverten 2004 auf Ihrer EP den Subhumans Klassiker "Wake up Screaming" und die Regisseurin Asia Argento (Tochter von Dario Argento) hat die Musik der Subhumans in ihrem Film "The Heart is Deceitful Above All Things" verwendet.




Reviews


"Die beiden ersten Alben der englischen Subhumans sind für mich absolute Meilenstücke des britischen Punkrocks."
- Ox Fanzine

"Wie unglaublich gut SUBHUMANS sind! Dieser extrem bissige, politische Hardcore der Achtziger, gemischt mit Offbeats – eine Killer-Kombination, ein absoluter Höhepunkt für mich. Und Dick ist der Meister der auf den Punkt gebrachten, unpeinlichen politischen Ansage."
- Ox Fanzine, Live Review Rebellion Festival 2016

"Nun waren sie also endlich auch beim Sommerfest-Open Air präsent. Und wie. Vom ersten Song an gaben die Briten dem inzwischen zahlreich versammelten Publikum richtig Zunder. Bei Stücken wie „Waste of Breath“, „This Year’s War“ oder „Apathy“ (siehe den Clip weiter unten) gab’s dann sowohl für die Musiker als auch für die Fans kein Halten mehr. Dick sprang, hüpfte und tänzelte auf der Bühne ohne Unterlass -immer in Bewegung, der Mann (und eine Herausforderung für alle, die versuchten, ihn zu fotografieren). Dabei schrie er voller Leidenschaft seine pointierten, die Gesellschaft und Politik aufs Korn nehmenden Texte heraus, das Publikum moshte im Zuschauerraum, die Mutigeren (oder durch Alkohol Schmerzbefreiten) versuchten sich im Stagediving. Für mich war die Show Fest für Ohr und Auge zugleich: Einen Performer wie Dick sieht man nicht alle Tage."
- Rockstage-riot-rheinmain.de, Live Review 2012

"Wer hätte gedacht, dass uns die SUBHUMANS noch mal ein Album bescheren? Denn Gerüchten zufolge taten sie sich nur wieder zusammen, um live zu spielen... Erst vor kurzem haben sie ihre Europa-Tournee beendet, und sie klingen immer noch so wie in den Achtzigern. Das gilt für ihre Gigs und auch für das neue Album. In den über 25 Jahren hat Sänger Dick kein bisschen an Energie und Ausstrahlung verloren. Auf jeden Fall hört sich „International riot“ nicht anders an, als die Klassiker vergangener Zeiten und steht ihnen in nichts nach. Also Anarcho-Punk vom Allerfeinsten mit vielen eingängigen und melodischen Parts. Vom politischen Engagement her wurden sie gerne in einem Atemzug mit Bands wie CRASS und CONFILCT genannt. Nur, dass die SUBHUMANS um einiges geradliniger vom Sound her waren. Ihre politische Einstellung und ihre soziale Ader zeigte sich auch den Fans gegenüber, so waren Konzertkarten immer erschwinglich und auf ihren Platten stand „pay no more than 3,5 pounds“. Doch dieses Verhalten sorgte nicht nur für glückliche Fans, die SUBHUMANS waren nie so erfolgreich wie zum Beispiel die SEX PISTOLS oder THE CLASH. Sie sind sich eben immer treu geblieben und haben sich nie verkauft. Ach ja, so geht es auch. Ich bin jedenfalls sehr begeistert vom aktuellen Machwerk der SUBHUMANS, das in einem schönen Digipack daherkommt."
- Blueprint-fanzine.de

"Die Subhumans sind für mich nach Crass die zweitwichtigsten Vertreter des UK-Punk. Genau wie Crass gehören sie zu der Gruppe von gesellschaftskritischen- anarchistischen Bands , die sich strikt dem Kommerz verweigern. Kritik an der Gesellschaft ist ihr Hauptthema, die Texte und die Songs sind eigentlich unterbewertet, gemessen an Ihrer Aussagekraft und Genius."
- Dinnerfornoone

"Die Jungs, pardon, mittlerweile doch etwas in die Jahre gekommenen Gentlemen verstehen einfach ihr Handwerk und vom ersten Ton an tanzte der Mob im gut gefüllten Club ausgelassen Pogo. Und wer bei solchen Klassikern wie „No“, „Mickey Mouse is Dead“, „Evolution“, „Society“, „Apathy“, „Waste of Breath“ oder den jüngeren Hits wie „Too Fat, too Thin“ oder „Point of View“ nicht mittanzen oder zumindest mit dem Kopf mitnicken muss, der hat auf einem Punkkonzert nichts verloren. Da wurden Fäuste nach oben Subhumansgereckt und der Schweiß lief in Strömen – im Publikum und auf der Bühne."
- Rockstage-riot-rheinmain.de, Live Review 2015

"Frontman Dick Lucas is totally engaging. There is a fierce intelligence here in his lyrics, his delivery and his between song banter where his passion for the old school punk political hits home. They play fast and there is a wild, feral energy to what they do. They have this punk rock thing so honed down, so perfect - the fluidity of the rhythm section, mind boggling brilliant bass lines from Phil to let yourself go to and Trotsky's stop start drums that never settle for a boring 4/4 when something more exciting will do are so effective. Bruce's rasping punk rock guitar completes the perfect backdrop for Dick's passionate delivery - he works himself up into a sweatshod frenzy as the band hit the stage in top gear and never leave that level of intensity. If you still need any proof of the intelligence and anti establishment smarts in punk rock then the Subhumans are still out there, still meaning something and still making sense in a senseless world."
- Louderthanwar.com

"Considering how long this band have been going it’s incredible how much energy they still display when they play live. Frontman and lyricist Dick Lucas is still an absolute inspiration. Somehow he doesn’t seem to have aged a bit proving that the anarcho punk lifestyle is obviously good for your health. Incredible band."
- Caughtinthecrossfire.com

"Even some 13 years since their previous release, the Subhumans manage to pull an incredible crowd, that is more than willing to join in with many of the songs: affirming the true test of whether a band’s appeal is more than just contemporary. Original fans may feel a little cheated to see 25 past songs included but it serves as a reminder of the quality of music in the not so distant past and will certainly introduce a younger generation to the punk that inspired a whole new musical scene. It seems quite incredible that the Subhumans have managed to produce a record so encompassing of their musical careers, yet take that music to even higher levels. This 5th Fat Wreck Chords 'Live In A Dive' release has to rate as one of the best so far. Quite simply: we need more of this around!"
- Pennyblackmusic.co.uk

 

 Subhumans – All Gone Dead


print www fb bc download


 Upcoming shows

Mrz/24/18 BE – Aalst, St-Annazaal, Oilsjt Omploft Fest
Mrz/25/18 NL – Rotterdam, Baroeg, Black Denim Fest
Mrz/26/18 DE – Köln, Sonic Ballroom
Mrz/27/18 DE – Stuttgart, Keller Klub
Mrz/28/18 CH – Luzern, Sedel
Mrz/29/18 AT – Bregenz, Between
Mrz/30/18 FR – Le Thillot, 20 ans d’ok chaos festival
Mrz/31/18 DE – Frankfurt, Au
Apr/28/18 UK – Glasgow, Scotland Calling
Mai/11/18 – Mai/12/18 FR – Le Cateau-Cambrésis, Zikenstock festival



Band

  • Dick – Vox
  • Bruce – Guitar, vox
  • Phil – Bass
  • Trotsky – Drums

Discography

Studio albums
  • The Day the Country Died (1983)
  • From the Cradle to the Grave (1983)
  • Worlds Apart (1985)
  • 29:29 Split Vision (1986)
  • Unfinished Business (1998)
  • Internal Riot (2007)
Singles & EPs
  • Demolition War (1981)
  • Reasons for Existence (1982)
  • Religious Wars‘ (1982)
  • Wessex ’82 (1982) (split with the Pagans, Organized Chaos and the A Heads)
  • Evolution (1983)
  • Time Flies… but Aeroplanes Crash (1983)
  • Rats (1984)
  • Unfinished Business (1998)
Compilation albums
  • EP-LP (1985)
  • Time Flies + Rats (1990)
Live albums
  • Live in a Dive (2004)

subhumans-booking

subhumans-internal-riot

subhumans-first-album

Also check out: